Das Orga- und Leitungsteam

Die Leitung haben Enno Heymann (Wacken Foundation & Enorm Music) und Matthias Edeler (Landesverband der Musikschulen in Schlesiwg-Holstein e.V.).

In den Proberäumen und Studios, die in den Räumlichkeiten der Grundschule Wacken eigerichtet werden, sorgt Robin Schlottmann (Technische Leitung) für Ordnung und die nötige Lautstärke.

Matthias Edeler

Matthias Edeler ist Bildungsreferent beim Landesverband der Musikschulen in Schleswig-Holstein. In dieser Funktion fallen in erster Linie das Fortbildungsprogramm, das Kursprogramm Feriennote (u.a. das W:M:C) und die Studienvorbereitende Ausbildung in seinen Aufgabenbereich. Seine vorherige berufliche Laufbahn führte den gebürtigen Ruhrgebietler zunächst zum Landesmusikrat Schleswig-Holstein, wo er Musikkurse und -wettbewerbe sowie verschiedene Jugendensembles managte.

Enno Heymann

Enno Heymann ist seit 2005 geschäftsführender Gesellschafter der von ihm mitbegründeten Enorm Music GmbH & CoKG, welche seit 2008 als eigenständiger Vollverlag mit internationalem Katalog agiert und selber auch Editionen vergibt. Das musikalische Genre umfasst vornehmlich Heavy Metal-, Rock- und „Deutschrock“-Titel.
In mehr als einem Projekt unterstützt und fördert er den musikalischen Nachwuchs: ob von 2006 bis 2009 als technischer Leiter und Eventmanager der „SchoolTour“ – einem Projekt der Deutschen Phonoakademie – , als Projektleiter des „W:O:A Metal Battle“, das inzwischen in mehr als 40 Ländern stattfindet, als Kurator der Wacken Foundation, einer anerkannten gemeinnützigen Stiftung, welche Newcomerbands der Rock- und Metalszene unterstützt, oder seit 2014 auch als Projektleiter des Wacken:Music:Camp, bei dem musikbegeisterte Jugendliche ab 13 Jahren eine Woche lang mit erfahrenen MusikerInnen und ProduzentInnen texten, komponieren und musizieren.
Als ehemaliger Produktionsassistent und Leiter des Artist & VIP Shuttle beim W:O:A ist er stresserprobt. Energie zieht der zweifache Vater aus seiner Leidenschaft für Wasser – und Ausdauersport.

 

Hier unser Orgateam 2018: